| |

Rezept für Salzmandeln und Weihnachtsmarktlieblinge für zu Hause

unbeauftragte / unbezahlte Werbung

Im Laufe der ganzen Blogjahre sind einige “Weihnachtsmarkt”-Rezepte zusammengekommen. Für alle, die auch dieses Jahr nicht ganz auf Weihnachtsmarktflair verzichten wollen und die Leckereien nach Hause holen möchten, habe ich in diesem Beitrag noch einmal alle meine Lieblingsrezepte zusammengestellt. Um zu den Rezepten zu gelangen, klickt einfach auf das jeweilige Bild.

Der älteste Post (der Schokopunsch) ist aus dem Dezember 2012. Damals noch zu Studienzeiten in Aachen mit meiner ersten Spiegelreflexkamera der Nikon D90. Was war ich damals stolz auf mein Baby! Foodstyling und Bildkomposition wurden aus dem Bauch heraus gemacht. Adobe Lightroom und RAW-Format? Hatte ich schon von gehört, aber brauchte ich doch nicht!? Einige Foodfotografiebücher und YouTube-Tutorials später hat sich bei mir in Sachen Foodfotografie hoffentlich sichtbar etwas getan. Mittlerweile bin ich sogar auf eine spiegellose Vollformatkamera, der Nikon Z7, umgestiegen. So ganz bin ich mit ihr und den neuen bzw. anderen Bildausschnitten und dem etwas anderen Handling aber noch nicht warm geworden. Ich befinde mich noch in der “Reinfuchsphase” und entdecke ständig neue Funktionen. Der Lernprozess hört also niemals auf. Ich hätte mir damals in Aachen kein schöneres Hobby aussuchen können. ♡

Salzmandeln

Zutaten:
1 Eiweiß, 1/2 TL Salz, 200 g Mandeln
Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Eiweiß zusammen mit dem Salz leicht schaumig schlagen. Die Mandeln dazugeben und alles vermischen. Das Backblech mit Backpapier auslegen, die Mandeln darauf verteilen und 10-12 Minuten rösten.

1) Gebratene Champignons mit Knoblauchschmand oder schneller Alioli

Gebratene Pilze mit Knoblauchsoße, so gut! Der Knoblauchschmand macht sich auch prima zum Raclette!

2) Crêpes

Die Crêpes schmecken auch mit Nutella oder einfach nur mit Puderzucker! 😉

3) Gebrannte Mandeln

Meine absoluten Lieblinge! Die Mandeln könnt ihr ganz nach eurem Geschmack würzen, einfach nur mit Zimt oder doch lieber mit Lebkuchengewürz?

4) Schmalzkuchen

Das Schmalzgebäck hat viele Namen, wie heißen sie bei euch?

5) Handbrot

Die Handbrote könnt ihr nach Belieben füllen.

6) Flammkuchen

Flammkuchenteig ist super schnell gemacht. Die Kräuter im Teig sind optional. Belegen könnt ihr die dünnen Teigfladen nach Lust und Laune.

7) Schokopunsch

Für mich schmeckt der Schokoladenpunsch viel besser als Glühwein!

Und was ist euer Favorit?

(Visited 259 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.