Fruchtig herbe Gin Tonic Muffins mit Gorden’s Sicilian Lemon

Long time no Muffins… 

Das letzte Rezept wurde im Mai 2019 gepostet, damals gab es CHOCOLATE CHIP ESPRESSO MUFFINS. (Sind super gut und solltet ihr unbedingt auch ausprobieren ;-)) Seitdem habe ich ehrlicherweise kaum noch welche gebacken. Zwischendurch wollte ich einen alten Klassiker, die Double Chocolate Cheesecake Muffins, neu shooten und posten, aber die Bilder gefielen mir leider nie. Nach zwei nicht zufriedenstellenden Fehlversuchen und einigen verspeisten Muffins der selben Sorte später, legte ich das Vorhaben wieder zur Seite und das Rezept ist immer noch nicht auf dem Blog. Beim damaligen Post habe ich nur auf eine Seite verlinkt, die es leider nicht mehr gibt, weshalb ich meinen Beitrag ebenfalls offline genommen habe.
Obwohl meine Papierförmchensammlung recht groß ist und nicht wirklich kleiner wird, wie auch, wenn ich so selten Muffins backe, musste ich in meinem letzten Thailandheimaturlaub wieder zuschlagen. Die Metallicförmchen waren einfach viel zu schön und der Preis unschlagbar. Wieder zurück in Deutschland sollten die Muffinförmchen direkt ausprobiert werden, doch nicht mit den Double Chocolate Muffins, sondern mit fruchtig-herben Gin-Tonic Muffins. Gerade die verwendeten Limetten waren noch einmal eine schöne Erinnerung an den Urlaub. Gefühlt kommen nämlich in jedes Thaifood-Gericht Limetten rein. Unsere bekannten gelben Zitronen findet man dort eher seltener.

Das Originalrezept stammt aus der Zeitschrift „Meine Familie und ich“ und war dort ursprünglich ein Kastenkuchen. Rührkuchenrezepte kann man aber auch prima in Mini backen, also wandelte ich sie kurzerhand in Muffins um. Ich habe wie immer die Zuckermenge im Teig reduziert, schließlich werden die kleinen Küchlein mit Zuckerguss verziert und werden so süß genug. Als weitere Deko habe ich grünes Zitronat verwendet, passt wunderbar zum Limettensaft im Teig und im Guss.
Gin gibt es ja mittlerweile in unzähligen Varianten, jede Stadt hat gefühlt seinen eigenen? Besonders passend ist jedoch der Gin, den ich bereits zu Hause hatte: der Sicilian Lemon von Gordon’s. Die Flasche wurde zusammen mit einem Gin-Glas verkauft, um das es mir eigentlich ging. Wer kennt es noch? Sobald es eine kostenlose Beigabe zu einem  Produkt gibt, schlägt man zu… auch wenn man es in dem Moment eventuell gar nicht braucht? Nun ja, der Gin wird so schnell nicht schlecht und war für die herben Gin-Tonic Muffins genau richtig. Für noch mehr Zitrusaromen könnte man sogar ein paar Limettenzesten mit in den Teig geben, das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Schnelle Gin-Tonic-Muffins

Gericht Kuchen
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 220 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 4 (M) Eier
  • 270 g Mehl
  • 2 TL (Weinstein)backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Gin
  • 80 ml Tonicwater
  • Saft eine Limette

Für den Guss

  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Gin
  • 1 EL Limettensaft
  • Zitronat

Anleitungen
 

  • Backofen auf 230°C Ober- Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  • Butter und Zucker cremig rühren.
  • Die Eier einzeln unterrühren.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Gin, Tonicwater und Limettensaft in ein Glas geben.
  • Mehlmischung und Gin zur Eiermasse geben und kurz verrühren.
  • Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und für 5 Min backen.
  • Ofen auf 190°C herunterschalten und für weitere 15-20 Minuten backen. (Stäbchenprobe) Muffins auskühlen lassen.
  • Puderzucker mit Gin und Limettensaft verrühren. Muffins mit dem Zuckerguss und dem Zitronat verzieren.

Notizen

Ihr könnt den Kuchen auch in einer Kastenform (25 cm) backen. Dafür die Backform vorher einfetten und / oder mit Backpapier auslegen. Der Kuchen wird bei 180°C Ober- Unterhitze gebacken. Nach 25 Minuten schneidet ihr den Kuchen der Länge nach 1 cm tief ein und backt ihn anschließend weitere 30 Minuten.
Keyword Gin, Muffins


Hast du das Rezept ausprobiert, hat alles geklappt? Und vor allem, wie hat es dir geschmeckt? Hast du noch weitere Anmerkungen und Tipps, die du gerne mit allen hier teilen möchtest?
Ich freue mich immer über ein Feedback in Form eines Kommentars oder verwende auf Instagram den Hashtag #shelikesde oder verlinke mich @shelikesblog.
Ich freue mich von dir zu lesen! ♡

(Visited 315 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.