Follow:
All Posts By:

Tanja Marie

    Cake

    Brownie Tarte aus nur fünf Zutaten

    Große Brownie Liebe aus nur fünf bzw. sechs Zutaten. Super schnell zubereitet und einfach nur unglaublich schokoladig und saftig. Die Küchenmaschine oder der Handmixer können bei diesem Kuchen im Schrank bleiben, ein einfacher Quirl reicht vollkommen aus! Haltet euch einfach nur an die Backzeit, dann wird die Konsistenz genau richtig! 

    No more words needed. ♥

    Brownie Tarte
    aus nur fünf Zutaten
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 200 g Kuvertüre (Zartbitter)
    2. 200 g Butter
    3. 100 g brauner Zucker
    4. 3 Eier (M)
    5. 100 g Mehl
    6. (Vanilleextrakt)*
    Für die Deko
    1. 50 g Kuvertüre
    Zubereitung
    1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
    2. Die Seiten der Tarteform einfetten, den Boden mit Backpapier auslegen.
    3. Kuvertüre vorsichtig schmelzen, die Butter einrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
    4. Zucker und Eier verrühren, anschließend die Schoko/Buttermasse dazugeben.
    5. Zum Schluss das Mehl kurz unterheben.
    6. Den Teig in die Form geben und 25 Minuten backen. Abkühlen lassen.
    7. Kuvertüre schmelzen und die Tarte damit verzieren.
    Anmerkungen
    1. * Wer möchte, kann auch noch etwas Vanilleextrakt unter den Teig rühren.
    Adapted from Meine Familie & Ich Heft 03/2018
    Adapted from Meine Familie & Ich Heft 03/2018
    SHELIKES https://shelikes.de/

    Lifestyle, Travel

    [Ausflugstipp] Kürbisausstellung im blühenden Barock Ludwigsburg

    Werbung, unbeauftragt

    Vom 31. August bis zum 4. November findet im Blühenden Barock in Ludwigsburg eine Kürbisausstellung unter dem Motto Wald statt. Ich selber besuchte die Ausstellung Anfang September und wollte schon viel früher davon erzählen… aber knappe vier Wochen läuft sie immerhin noch, also an alle Kürbisfans, ob mit oder ohne Kinder: hin da! 

     

    Getreu dem diesjährigen Motto (jedes Jahr gibt es ein anderes) findet man auf dem Gelände überall verschiedene Tiere aus Kürbissen. Ein paar der Waldbewohner könnt ihr bereits hier in diesem Beitrag entdecken, zu viel möchte ich aber nicht vorweg nehmen. Neben den ganzen Tieren gibt es auch, so wie es sich für eine echte Kürbisausstellung gehört, eine Menge verschiedener Kürbissorten zu bestaunen. Das Tolle, viele der Sorten konnte man auch für zu Hause kaufen. Unteranderem gab es einen Kürbis, den man roh verzehren kann. Zu Hause dann ausprobiert und reingebissen, war das aber weniger meins… XD 

    Kulinarisch passend, findet man auch überall auf dem Gelände allerlei Speisen mit oder aus Kürbis. Da ich vom Thai-Festival Besuch davor aber noch ziemlich gesättigt war, habe ich selbst nichts probiert. Die Speisen und Getränke sahen aber alle ziemlich lecker aus. Es gab neben Kürbis-Burger, -Quiche, -Bratwurst und natürlich -Suppe auch Kürbiseis, -sekt oder -schorle. Klingt interessant oder? Vom Sekt habe ich dank meiner Freundin einen Schluck kosten dürfen, erinnerte entfernt an die  Fruchtseccos von Rotkäppchen.

    Neben der Kürbisausstellung finden auch ganz viele Sonderausstellungen statt. An dem Wochenende konnten Sandskulpturen bewundert werden. Kommende Veranstaltungen sind z.B. die Deutsche und Europa-Meisterschaft im Kürbiswiegen, Kürbisschnitzen oder zum Ende der Saison das Kürbis-Schlachtfest. Eine Übersicht zu allen Veranstaltungen findet ihr HIER.

    Auch ohne die vielen bunten Kürbisse ist das Blühende Barock eine sehr schöne Anlage. Schaut euch doch mal die Blumenbeete auf dem unteren Bild an! Für einen kleinen Ausflug lohnt sich dieses Ziel allemal. Schade, dass es hier in Freiburg nicht so eine Anlage gibt. 

    Zur Anlage gehört auch der Märchengarten, der ganzjährig geöffnet hat. Überall können Märchenfiguren und Szenen entdeckt werden. Es gibt sehr viele Interaktionsmöglichkeiten,  was für jüngere Kinder besonders klasse ist. Zum Beispiel kann man durch rufen von „Tischlein deck dich!“ etwas in Bewegung setzen. Man kann mit einer kleinen Lok oder dem Boot fahren und Rapunzels Turm bestaunen. Es gibt auch einen Irrgarten und einiges mehr.

    Na, wer erkennt dieses Märchen?

    Mehr Informationen zu allen Sonderveranstaltungen, zur Anfahrt und den Eintrittspreisen findet ihr HIER.

    Cake

    [Cake Classics] Fantaschnitten

    Tadaa – es folgt der nächste Klassiker: Fantaschnitten 

    In letzter Zeit haben es mir die alten klassischen Kuchen einfach angetan. Sie sind nicht super fancy, modern oder innovativ, sondern einfach nur lecker!

    Fantaschnitten
    Bewertung
    Ausdrucken
    Für den Teig
    1. 4 Eier (M)
    2. 150 g Zucker
    3. 1 Pck. Vanillezucker
    4. 125 ml neutrales Öl
    5. 150 ml Orangen-Limonade (Fanta)
    6. 250 g Mehl
    7. 3 TL Backpulver
    Für den Belag
    1. 2 Dosen Pfirsiche*
    2. 400 ml Schlagsahne
    3. 2 Pck. Sahnesteif
    4. 4 Pck. Vanillezucker
    5. 400 g Schmand
    6. Zimtzucker
    Zubereitung
    1. Backofen auf 180°C vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.
    2. Eier, Zucker und Vanillezucker schön schaumig schlagen (minds. 3 Minuten lang).
    3. Öl und Limonade einrühren.
    4. Mehr und Backpulver hinzufügen, kurz verrühren.
    5. Den Teig auf das Backblech geben und ca. 20-25 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen.
    6. Pfirsiche klein schneiden.
    7. Sahne mit Sahnesteif und 2 Päckchen Vanillezucker steif schlagen.
    8. Den Schmand mit den restlichen 2 Päckchen Vanillezucker verrühren, Pfirsichstücke dazu geben und mit der Schmandmasse vermengen.
    9. Die Schlagsahne unterheben. Die Creme auf dem Kuchen verteilen.
    10. Zum Schluss mit Zimtzucker bestreuen.
    Anmerkungen
    1. * statt Pfirsiche kann man auch Mandarinen verwenden
    SHELIKES https://shelikes.de/

    Pasta

    Beste Hackfleischsoße

    Bei mir gibt es tendenziell eher selten Nudeln, falls welche gekocht wurden, dann meistens zusammen mit Bolognese. Seit längerem gibt es aber eine ganz besonders leckere Alternative und zwar diese Hackfleischsoße! Schon super oft gekocht und heute kommt sie endlich auch auf den Blog. Viel Spaß beim Nachkochen! Ihr solltet sie unbedingt ausprobieren!

    Beste Hackfleischsoße
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 1 Zwiebel
    2. 1 Biozitrone
    3. 3 EL Olivenöl
    4. 400 g Rinderhackfleisch
    5. frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    6. 2-3 EL Tomatenmark
    7. 200 ml Rotwein, trocken
    8. 300 ml Gemüsebrühe
    9. Kümmel
    10. getrockneter Thymian
    Zubereitung
    1. Zwiebel würfeln.
    2. Zitrone gut abwaschen und mit einem Zestenschneider die Schale lösen.
    3. Olivenöl in die Pfanne geben, Zwiebeln darin glasig dünsten.
    4. Das Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Mit Pfeffer würzen.
    5. Tomatenmark hinzufügen und kurz mit braten lassen.
    6. Mit Rotwein und Gemüsebrühe ablöschen, 20 Minuten einköcheln lassen.
    7. Mit etwas Kümmel und Thymian würzen. Zum Schluss die Zitronenzesten einrühren.
    Adapted from Stylisch Living
    Adapted from Stylisch Living
    SHELIKES https://shelikes.de/

    Cake

    [Cake Classics] Donauwelle vom Blech

    Es folgt der nächste Klassiker und einer meiner liebsten Kuchen überhaupt! An der Donauwelle hatte ich mich vor Jahren bereits versucht, aber sie wurde so misslungen, dass sie es nie auf den Blog geschafft hat und ich irgendwie „Respekt“ vor diesem Kuchen bekam und mich seitdem nie wieder daran versucht habe.

    Jetzt nach vielen vielen Jahren habe ich ich mich noch einmal daran gewagt und er wurde für mich perfekt! Der Teig ist super saftig und die Schokoschicht ist kaum gebrochen. Welchen Trick es beim Anschneiden gibt, erfahrt ihr im Rezept!

    Donauwelle vom Blech
    Bewertung
    Ausdrucken
    Für den Boden
    1. 1 Glas Schattenmorellen
    2. 5 Eier
    3. 150 g Zucker
    4. 1 Pck. Vanillezucker
    5. 125 ml neutrales Pflanzenöl
    6. 125 ml warmes Wasser
    7. 250 g Mehl
    8. 2 TL Backpulver
    9. 2 EL Kakaopulver
    Für die Creme
    1. 1 l Milch
    2. 2 Pck. Vanille-Puddingpulver
    3. 75 g Zucker
    4. 200 g Butter
    Für die Glasur
    1. 200 g Zartbitterkuvertüre
    2. 1 TL Kokosöl
    Zubereitung
    1. Ofen auf 180° C vorheizen. Kirschen abtropfen lassen. Backblech mit Backpapier auslegen.
    2. Eier trennen.
    3. Das Eiweiß mit 30 g Zucker steif schlagen.
    4. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
    5. Öl und Wasser hinzufügen.
    6. Mehl mit Backpulver mischen.
    7. Die Mehlmischung zur Eigelbmasse geben, kurz verrühren. Den Eischnee unterheben.
    8. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel geben. Das Kakaopulver hinzufügen, verrühren.
    9. Den hellen Teig als erstes auf das Blech geben, danach den dunklen Teig darüber geben.
    10. Die Kirschen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. 20 - 25 Minuten backen. Abkühlen lassen.
    11. Den Pudding nach Anleitung kochen. Abkühlen lassen.
    12. Butter schaumig schlagen, Löffelweise den Pudding unterrühren.
    13. Die Creme auf dem Kuchenboden verstreichen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
    14. Die Kuvertüre schmelzen, das Kokosöl einrühren.
    15. Schokolade auf dem Kuchen verteilen, nach ca. 3 Minuten, wenn die Schokolade etwas angezogen ist, die Kuchenstücke mit einem scharfen Messer vorschneiden*, damit die Schokoglasur später nicht bricht.
    16. Bis zum Servieren kühlen.
    Anmerkungen
    1. Das Messer am besten nach jedem Schnitt wieder säubern.
    SHELIKES https://shelikes.de/

     

    Asia Food

    Mapo Tofu

    *Werbung, unbezahlt und unbeauftragt

    Ohne meine Schwester wäre ich niemals auf dieses tolle und einfache chinesische Gericht gekommen. Seitdem wir es das eine oder andere Mal schon in Restaurants bestellt hatten und sie es mir auch zu Hause zubereitet hat, zählt es aktuell zu meinen Lieblingsessen.

    Soweit ich weiß, gehört Mapo Tofu zu den Klassikern der Szechuan-Küche. Am Anfang benötigt man zwar ein paar speziellere Zutaten, wie das Toban Djan oder den Szechuanpfeffer, doch einmal alles in der Küche vorrätig, lässt sich dieses Gericht super schnell zubereiten. Die Soßen halten sich zudem eine Weile und man kann sie auch für andere Gerichte verwenden, z.B. für allerlei gebratene Nudeln.

    Ihr könnt den Szechuanpfeffer auch weglassen, doch gibt er dem Ganzen erst den besonderen Geschmack. Verwendet unbedingt auch Seidentofu, die Textur ist viel weicher und cremiger als beim „normalen“. 

    Serviert wird das Mapo Tofu mit gekochtem Reis. 

    Mapo Tofu
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 1 TL Szechuanpfeffer
    2. 1 Packung Seidentofu
    3. Salz
    4. 3 Knoblauchzehen
    5. 1 daumenstückgroßes Stück Ingwer
    6. 200 g Rinder- oder Schweinehack
    7. Schwarzerpfeffer
    8. 1 TL schwarze Bohnen in Chiliöl
    9. 1 EL Toban Djan (Chili-Bohnen-Soße)
    10. 1 Tasse Wasser oder Gemüsebrühe
    11. 1 EL Zucker
    12. 1 EL Maisstärke
    13. 1 Stange Lauchzwiebel
    Zubereitung
    1. Den Szechuanpfeffer in der Pfanne rösten, danach in einem Mörser fein zermahlen.
    2. Seidentofu in Würfel schneiden, in Salzwasser 5 Min kochen lassen (dadurch zerfällt er nicht so schnell). Mit einer Schöpfkelle mit Löchern vorsichtig herausnehmen und beiseite stellen.
    3. Knoblauch und Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Alternativ eine Knoblauchpresse verwenden.
    4. Das Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne ohne Öl krümelig braten, zum Schluss mit dem schwarzen Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
    5. Nun die Bohnen in Chiliöl, das Toban Djan, Knoblauch, Ingwer und 1/2 TL Szechuanpfeffer in die selbe Pfanne geben. Alles kurz erhitzen.
    6. Das Hackfleisch dazu geben, mit Wasser ablöschen und mit dem Zucker würzen.
    7. Die Stärke mit kaltem Wasser anrühren und portionsweise* zum Hackfleisch geben, aufkochen lassen.
    8. Zum Schluss das Tofu dazu geben und fünf Minuten in der Soße ziehen lassen.
    9. Lauchzwiebel in Ringe schneiden und das Mapo Tofu damit garnieren.
    10. Nach Geschmack mit dem restlichen Szechuanpfeffer nachwürzen.
    Anmerkungen
    1. *Je mehr Stärke ihr verwendet, desto dicker wird die Soße.
    SHELIKES https://shelikes.de/

    Backen, Cake

    [Cake Classics] Zebrakuchen

    Für Rezepte-Postings möchte ich in Zukunft weitestgehend auf einen Textteil verzichten. Im Alltag passiert nicht wirklich erzählens- oder erwähnenswertes und bevor der Blog deshalb wieder still vor sich hinruht, möchte ich nur das Rezept und die Bilder mit euch teilen.

    Momentan haben es mir die Klassiker wieder sehr angetan. Das Rezept für diesen saftigen Rührkuchen, (wie er zu seinem Namen gekommen ist, ist mehr als offensichtlich oder?) der nebenbei auch laktosefrei ist, gab mir erneut meine Kollegin T., vielen lieben Dank dafür! 🙂

    Für einen kleineren Kuchen kann man auch 3/5 der Zutaten verwenden. T. hatte den Kuchen übrigens als Mini-Muffins mitgebracht und manche Küchlein zusätzlich mit Schokostückchen und Kirschen belegt. Sehr fein! Für Muffins verringert sich die Backzeit dann entsprechend.

    Zebrakuchen
    Für eine 24er Springform
    Bewertung
    Ausdrucken
    Zutaten
    1. 5 Eier
    2. 200 g Zucker
    3. 1 Pck. Vanillinezucker
    4. 250 ml neutrales Pflanzenöl
    5. 125 ml warmes Wasser
    6. 1 Fl. Butter-Vanille-Aroma
    7. 375 g Mehl
    8. 1 Pck. Backpulver
    9. 40 g Kakaopulver
    Zubereitung
    1. Backofen auf 180°C vorheizen. Backform mit Backpapier auslegen oder gut einfetten.
    2. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen.
    3. Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
    4. Öl und Wasser hinzufügen.
    5. Mehl mit Backpulver vermischen, zur Eiermasse geben.
    6. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
    7. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel geben.
    8. Das Kakaopulver zur einen Hälfte geben, kurz verrühren.
    9. Abwechselnd den hellen und dunkel Teig immer von der Mitte aus in die Form geben.
    10. Den Kuchen 50-60 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
    SHELIKES https://shelikes.de/