Follow:
All Posts By:

Tanja Marie

    Backen, Cake

    Fluffiger Orangenkuchen

    Hier folgt ein weiteres Rezept, wo Cream of Tartar verwendet wird. Der heutige Orangenkuchen in drei Worten:
    ✦ fruchtig
    ✦ fluffig
    ✦ saftig
    Sogar 2-3 Tage nach dem Backen wird der Kuchen nicht trocken. Klingt klasse oder? Solche Kuchen sind mir die liebsten, man kann sie prima am Vortag zubereiten und sie schmecken auch noch am nächsten Tag fantastisch. Ob es allerdings am Cream of Tartar liegt, weiß ich leider nicht. Mein Fazit: diese Backzutat wird auch zukünftig verwendet und nachgekauft werden!

    Übrigens kann man meine Bilder nun ganz einfach auf Pinterest pinnen. Danke Claudia, für den Hinweis und Plugin Tipp! Falls ihr auch auf der Suche nach einem Pinterest-Plugin seid: wir benutzen jQuery Pin it Button for Images. Ich war nämlich bislang davon ausgegangen, dass ich so ein Tool bereits installiert hatte… ups!

    Fluffiger Orangenkuchen

    Portionen 1 gr. Kastenform

    Zutaten

    • 6 Eier (M)
    • 0,5 Tsp Cream of Tartar
    • 1 Cup Zucker
    • 1,5 Cups gesiebtes Mehl
    • 2 Tsp Backpulver
    • 0,5 Tsp Salz
    • 5 Tbsp geschmolzene Butter
    • 1/3 Cup Orangensaft
    • 1 Tsp Vanilleextrakt
    • 1 Tsp Finesse Orange / Orangenzesten

    Für den Guss

    • 1 Cup Puderzucker
    • 2 Tbsp Orangensaft

    Zubereitung

    • Den Ofen auf 175°C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen.
    • Eier trennen, das Eiweiß mit dem Cream of Tartar sehr steif schlagen. Nach und nach insgesamt 0,5 Cup Zucker hinzufügen. 
    • Die restlichen Zutaten in einer zweiten Schüssel miteinander verrühren.
    • 1/3 des Eischnees zum Teig geben und verrühren.
    • Danach den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.
    • Den Teig in die Backform füllen und für 60-75 Minuten backen. Stäbchenprobe! Sollte der Kuchen zu dunkel werden, vorher mit Backpapier abdecken. 
    • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort vorsichtig aus der Form heben. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
    • Zum Schluss den Guss anrühren und über den Kuchen geben.

    Anmerkungen

    Tsp : Teaspoon Tbsp: Tablespoon
    Rezeptquelle: Allrecipes
     
    Breakfast, Lowcarb

    Schaumomelett mit Schinken und Käse

    Ein tolles Frühstück oder Abendessen – ganz nach Belieben. Das Omelett kann auch ohne das Cream of Tartar** zubereitet werden. Durch das Cream of Tartar bleibt der Eischnee stabiler. Besonders cremig lecker wird das Gericht mit Raclettekäsescheiben, die man hier im Süden praktischerweise nicht nur zu Weihnachten und Silvester bekommt. Wer keinen Raclettekäse bekommt, nimmt einfach eine Käsesorte mit hohem Fettgehalt.

    Schaumomelett mit Schinken und Käse

    Portionen 2 Portionen

    Zutaten

    • 2 (L) Eier
    • 1 Prise Cream of Tartar
    • 35 g Frischkäse
    • 1/2 TL getrocknete Kräuter nach Wahl
    • Öl zum Braten
    • 2 Scheiben Kochschinken
    • 2 Scheiben Käse
    • getrockneter Kerbel
    • Pfeffer
    • frische Petersilie

    Zubereitung

    • Eier trennen, das Eiweiß mit dem Cream of Tartar steif schlagen.
    • Eigelbe mit dem Frischkäse und den Kräutern verrühren.
    • Das Eiweiß unterheben. Die Eiermasse bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel ausbacken. 
    • Sobald die Unterseite etwas Farbe bekommen hat, nach ca. 10 min., eine Hälfte des Omeletts mit dem Schinken und dem Käse belegen, mit Pfeffer und Kerbel würzen. Die andere Hälfte umklappen und so lange weiter braten bis der Käse geschmolzen ist.
    Breakfast

    Japanese Pancakes

    *Werbung unbeauftragt/unbezahlt

    Letzte Woche erzählte ich kurz vom Johannisbrotkernmehl. Eine weitere neue Zutat in meiner Küche ist: Cream of Tartar.
    Gehört und gelesen habe ich von dieser Zutat schon öfters. In Amerika zum Beispiel ist das weiße Pulver ein beliebtes Backtriebmittel. Auf Deutsch heißt das weiße Pulver Weinstein – nicht zu verwechseln mit dem Weinsteinbackpulver! Der chemische Name von Weinstein lautet Kaliumbitatrat. Weinstein entsteht ganz natürlich bei der Weinproduktion, wenn die Salze der Weinsäure bei der Lagerung von Wein oder Traubensaft ausfällen. Es wird unter anderem für luftige Angel Cakes oder für Meringues verwendet.

    Bei den heutigen japanischen Pancakes stabilisiert das Weinstein den Eischnee. Dadurch bleiben die Pancakes richtig schön fluffig. Damit sie wirklich super luftig werden, habe ich dem Originalrezept noch eine Messerspitze Backpulver hinzugefügt. Die nächsten Tage werden noch zwei weitere Rezepte folgen, bei denen ich auch Weinstein verwendet habe. Eine weitere Empfehlung sind die Metall-Messlöffel von Chef Remi. Neben Cup-Messbechern sind sie für amerikanische Rezepte unersetzlich, wenn man die Zutaten nicht jedes Mal umrechnen und abwiegen möchte. Sie sind eine super Ergänzung und sollten in keiner Küche fehlen.

    Japanese Pancake

    Portionen 5 Stück

    Zutaten

    • 2 Eier (L)
    • 1/4 Tsp Cream of Tartar
    • 2 Tbsp Zucker
    • 5 Tbsp Mehl
    • 1 Messerspitze Backpulver
    • 1 Tbsp Öl (neutral)
    • 1,5 Tbsp Milch
    • 1 Tsp Vanilleextrakt
    • 1 Prise Salz
    • Öl zum Ausbacken

    Zubereitung

    • Die Eier trennen. Eiweiß mit dem Cream of Tartar steif schlagen.
    • Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen.
    • Mehl, Backpulver, Öl, Milch, Vanille und Salz zum Eigelb geben, verrühren.
    • Das Eiweiß unterheben. 
    • Die Pancakes bei mittlerer Hitze ausbacken.

    Anmerkungen

    Tbsp: Tablespoon
    Tsp: Teaspoon

    Servicelinks**

    Dessert

    Kinder Bueno Mascarpone Creme

    *Unbeauftragte/unbezahlte Werbung

    Bloggen wie früher… ohne Auftrag, ohne Geld von den gezeigten Firmen zu erhalten. Einfach nur aus Liebe zum Essen und weil ich einfach etwas empfehlen möchte.
    Kinder Bueno sind meine unangefochtenen Alltime-Favoriten. Schon lange wollte ich meinem Lieblingsriegel einen Blogpost widmen, nun ist es endlich soweit. Anlass ist die Dark-Limited Edition von Kinder Bueno, mit dunkler Schokolade, die ich vor Kurzem entdeckt habe. (Damals wurden auf Blogs Entdeckungen und Neuheiten ganz selbstverständlich vorgestellt. Wer kann sich noch daran erinnern? XD)
    Ob diese Sorte tatsächlich neu ist, weiß ich leider nicht. Ich persönlich habe sie zumindest noch nie gesehen oder probiert und war sofort neugierig, da ich meistens dunkle Schokoladensorten bevorzuge. Mein Fazit: das Original mit Vollmilchüberzug finde ich geschmacklich harmonischer. Probieren kann man die dunkle Version aber durchaus.
    Für dieses köstliche Dessert kann man anstatt einer Nuss-Nougat-Creme auch die Crunchy Cream von Ovomaltine verwenden. Die Knusperstückchen sind einfach genial. Wer süßen Schokoaufstrich auf seinem Brot liebt und diese Creme noch nie probiert hat, sollte dies unbedingt ändern. Auch wenn es sie schon recht lange in den Supermärkten gibt, macht es eine Empfehlung dadurch nicht schlechter, oder? Meine schweizer Nachbarn wissen einfach mit Schokolade umzugehen! Das Beste, die Creme ist in Deutschland sogar günstiger als in der Schweiz.

    Was sind denn eure Lieblingsriegel?

    Kinder Bueno Mascarpone Creme

    Portionen 6 Portionen

    Zutaten

    • 5+2 Riegel Kinder Bueno
    • 250 ml Schlagsahne
    • 1 Pck Sahnesteif
    • 175 g Mascarpone
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • 1 Prise Salz
    • 1,5 EL Nuss-Nugat-Creme
    • 1,5 EL Kakaopulver

    Zubereitung

    • 5 Riegel Buenos mit einer Gabel grob zerdrücken.
    • Schlagsahne mit dem Sahnesteif aufschlagen.
    • Buenos, Mascarpone, Vanille, Salz und die Nougat-Creme zur Sahne geben und kurz verrühren.
    • Die Hälfte der Creme auf Gläser verteilen. Zur anderen Hälfte das Kakaopulver hinzufügen und kurz vermischen.
    • Die restliche Creme in die Gläser füllen. Mit Bueno und Kakaopulver dekorieren.

    Anmerkungen

    Die Menge reicht auch für acht kleine Portionen. 
    Breakfast

    Müsli für Montage – Kokosnuss Overload & Schokolade

    Der nächste Montag kommt bestimmt, wie wäre es mit einem genial schokoladigen Granola, das ihr schon dieses Wochenende zubereiten könnt?

    Inspiriert hat mich DIESES Rezept von Yvonne. Ich habe den Zucker ganz weggelassen und den Ahornsirup auch ein wenig reduziert. Die Restsüße reicht mir völlig aus.
    Neben Kokosraspel habe ich meiner Mischung noch Kokoschips und Salatkörner (Sonnenblumen- und Kürbiskerne) spendiert. Kürbiskerne im Müsli mag ich momentan sehr gerne, sie geben dem Ganzen noch etwas mehr Crunch.

    Kokos-Schoko Knuspermüsli

    Zutaten

    • 3 Cups kernige Haferflocken
    • 1 Cup Kokosraspel
    • 1/2 Cup Kokoschips
    • 1/4 Cup Salatkerne
    • 1/3 Cup Kakaopulver
    • 1/4 Cup Ahornsirup
    • 3 EL Kokosöl (flüssig)
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • 1 Prise Salz
    • 100 g Zartbitter-Schokolade

    Zubereitung

    • Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
    • Alle Zutaten, bis auf die Schokolade, miteinander vermischen.
    • Die Mischung auf das Backblech geben und für 10 Minuten backen. Danach das Müsli vorsichtig umrühren und für weitere 10 Minuten backen.
    • Anschließend die Schokolade klein hacken, 1/3 zum Müsli geben und noch einmal alles verrühren und 5 Minuten backen.
    • Den Ofen ausschalten, die Tür öffnen und das Müsli im Ofen abkühlen lassen.
    • Zum Schluss die restliche Schokolade unterheben. Das Müsli in einem luftdichten Behälter aufbewahren.
    Soup

    Kartoffel Trüffel Suppe

    Nicht nur mit Pasta sind Trüffel köstlich, auch in einer Kartoffelsuppe macht sich der Geschmack sehr fein. Die schöne gelbe Farbe erhält die Suppe durch das Kurkuma.

    Kartoffel Trüffel Suppe

    Portionen 2 Portionen

    Zutaten

    • 350 g Kartoffeln festkochend
    • 1 kleine Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • Öl
    • Weißwein
    • 500 ml Gemüsebrühe
    • Sahne
    • 1/2 EL Kurkumapulver
    • Salz
    • Pfeffer
    • Muskatnuss
    • Trüffelöl
    • (Trüffel)

    Zubereitung

    • Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, beiseite legen.
    • Zwiebel würfeln, Knoblauch in Scheiben schneiden.
    • Öl in einen Topf geben, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten.
    • Mit etwas Weißwein ablöschen, die Gemüsebrühe und Kartoffeln dazugeben, 20 Minuten kochen bis die Kartoffeln weich sind.
    • Suppe pürieren, mit Sahne und den Gewürzen abschmecken.
    • Mit Trüffelöl und ggf. Trüffel servieren.
    DIY, Muffins & Cupcakes

    Selbst gemachtes Sahnesteif und Eierlikörmuffins mit Eierlikörsahne

    *Werbung, unbeauftragt/unbezahlt

    Von der selbst gemachten Gemüsebrühe bin ich super begeistert. Sie kommt ständig zum Einsatz und bald muss wieder Nachschub her.
    Heute gibt es selbst gemachtes Sahnesteif, das viel schneller bindet, als das aus den kleinen Tütchen. Dafür benötigt ihr lediglich nur zwei Zutaten:
    ‣ 25 g Johannisbrotkernmehl
    ‣ 50 g Puderzucker
    Beide Zutaten in ein kleines Schraubglas füllen und gut durchschütteln. Für einen Becher Sahne einen schwach gehäuften Teelöffel der Mischung verwenden. Fertig!
    Die Kombination aus Mohn und Eierlikör gab es auf Blog schon einmal und zwar als Eierlikör-Mohn-Gugelhupf.

    Eierlikörmuffins mit Eierlikörsahne

    Portionen 8 Stück

    Zutaten

    Muffins

    • 200 g Mehl
    • 70 g Speisestärke
    • 7 g Backpulver
    • 1 TL Natron
    • 1 Prise Salz
    • 1 Ei (L)
    • 70 g Zucker
    • 1 Pck Vanillezucker
    • 200 ml Buttermilch
    • 70 ml Öl neutral
    • 80 ml Eierlikör
    • 4 TL Mohnsamen

    Eierlikörsahne

    • 1 Becher Sahne
    • 1 TL Sahnesteif (schwach gehäuft)
    • 1 Pck Vanillezucker
    • 4 EL Eierlikör

    Zubereitung

    • Den Ofen auf 230°C vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
    • Mehl, Stärke, Backpulver, Natron, Salz miteinander vermischen.
    • In einer zweiten Schüssel das Ei mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
    • Buttermilch, Öl und Eierlikör hinzufügen.
    • Die Eiermasse zur Mehlmischung geben, alles kurz vermengen.
    • Den Teig in die Muffinförmchen füllen mit einem halben Teelöffel Mohn bestreuen und für 5 Minuten backen.
    • Den Backofen anschließend auf 180°C einstellen und ca. weitere 15 Minuten backen. (Stäbchenprobe)

    Für die Eierlikörsahne

    • Sahne kurz anschlagen, Vanillezucker und Sahnesteif hinzufügen, alles steif schlagen.
    • Zum Schluss den Eierlikör kurz unterrühren.

    Anmerkungen

    Inspiriert von springlane.de