Low Carb Lasagne

Lasagne ist mein absolut liebstes Nudelgericht, ich liebe liebe sie!!! Leider gehört sie aber nicht gerade zu den figurfreundlichen Gerichten aber zum Glück gibt es eine kohlenhydrate-reduzierte Variante, bei der man die Nudelplatten mit Zucchinischeiben ersetzt. Geschmacklich kommt diese Version dem Original schon recht nahe, finde ich zu mindest. Okay Käse und Bechamelsoße sind auch mächtig aber auch hier kann man die Lightvariante verwenden bzw. die fettreduzierte Milch 😉 
Auch beim Fleisch habe ich an Fett gespart, im Netto gibt nämlich fettreduziertes Hackfleisch. Insgesamt gab es auch nur diese eine Portion aus meinen kleinen Auflaufförmchen, so konnte ich von Anfang gar keinen Nachschlag nehmen XD

Die Zutatenliste soll diesmal nur zur Orientierung dienen, wer eine große Auflaufform verwendet, braucht natürlich entsprechend mehr. Die Zucchini würde ich dann auch längs schneiden statt in runde Scheiben.

Zutaten

Hacksoße:
– Hackfleisch
– gehackte Tomaten
– Sellerie
– Möhren
– Zwiebeln

Bechamelsoße:
– Butter
– Milch
– Mehl
– Gemüsebrühe in Pulverform

– Käse
– Zucchini

Zubereitung
Die Zwiebel klein schneiden und in Öl andünsten, anschließend das Hackfleisch dazu geben. Die klein geschnittenen Möhren und den Sellerie hinzufügen und mit den gehackten Tomaten aus der Dose ein Weilchen einkochen lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen.
Für die Bechamelsoße benötigt ihr die selben Anteile Mehl und Butter. (Bei mir waren es jeweils 30g). Die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl hinzufügen und gut rühren, am besten mit einem Schneebesen. Dann langsam nach und nach etwas Milch hinzugeben und immer weiterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist, dann wieder etwas Milch hinzugeben. Ihr benötigt so viel Milch, bis euch die Konsistenz der Soße gefällt. Am Ende mit Gemüsebrühe abschmecken. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden.
Nun die Auflaufform einfetten. Die unterste Schicht bildet die Fleischsoße, dann Bechamelsoße, dann eine Lage Zucchini, dann wieder Fleisch usw.. Die oberste Schicht bildet natürlich der Käse 🙂
Das Ganze kommt bei 180° C ca. 20 Minuten in den Ofen. So lange bis der Käse oben leicht gebräunt ist.
Aufpassen, das Essen wird seeeehr sehr heißt, nicht den Mund verbrennen 😉

Was ist denn euer allerliebstes Nudelgericht? 🙂
(Visited 221 times, 1 visits today)

16 Kommentare

  1. das kann schon sein =) ich muss dazu sagen, ich bin eine die ständig die rezepte abwandelt..ich halte mich seltens an angaben… diesmal war es aber der fall das man die genaue menge einhalen musste… deswegen haben sie bei mir beim ersten und zweiten mal nicht geklappt =) jetzt mittlerweile sind sie gar net mehr so schwer aber ich finde sie machen halt arbeit…^^

    lg steffi
    Colorofmypictures

  2. Das hört sich super lecker an!
    Ich nehme auch immer das fettarme Hackfleisch aus dem Netto und meistens dann noch Rama Cremefine zum Kochen, da spart man auch Fett und Kalorien.
    Ich esse am liebsten Nudeln mit Bolognese-Sauce. 🙂

  3. Pingback: URL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.