|

[Homemade] Johannisbeer Joghurteis aus nur vier Zutaten | Ohne Eismaschine plus die besten Frischhalteboxen

Unbeauftragte Werbung

Wer ist genauso? Vor der Eisdiele stehen, sich alle Sorten genau anschauen und am Ende doch immer das Gleiche bestellen. Bei mir gibt es fast immer Joghurt-Kirsch. Die zweite Kugel variiert dann doch schon mal. Aber mit Joghurteis kann man auch fast nichts verkehrt machen oder? Fruchtiges Eis hat mich da schon öfters enttäuscht. Erdbeereis, wo man die Erdbeeren nur erahnen konnte… Eisdielen gibt es viele, aber gute nur sehr wenige. Deshalb, warum nicht einfach mal selber Eis machen. Ist gar nicht so schwer und man braucht außer etwas Zeit auch gar keine Eismaschine oder extra Pülverchen.

Letzten Sommer habe ich euch das Mango Prosecco Sorbet gezeigt. Heute wird es cremiger – es gibt Joghurteis! Es ist super schnell zusammen gerührt und besteht aus lediglich vier Zutaten. Statt Johannisbeeren kann man auch Kirschen, Blaubeeren oder anderes Obst verwenden. Da wir nicht all zu viel Eiscreme herstellen, kann mit den Geschmacksrichtungen prima abgewechselt werden.

Zum Einfrieren habe ich eine 630 ml Frischhaltebox* von Lock&Lock verwendet. Für mich die beste Marke, was solche Boxen angeht. In der Kunststoffvariante verwende ich sie schon Jahre. Sie halten absolut dich und man braucht sich absolut keine Sorgen machen, dass etwas ausläuft. Vor einer Weile bin ich auf die Boxen mit Glas gestoßen. Sie sind zwar schwerer als die Kunststoffboxen, aber aufgewärmte Speisen schmecken aus Glasbehältern doch einfach besser. Man kann die Speisen direkt darin einfrieren und später in der Mikrowelle oder im Ofen erwärmen. Oder man verwendet sie direkt zur Eiscremeherstellung. In der Anschaffung sind sie zwar etwas teurer als andere Marken, aber dafür erhält man auch Qualität. Die 630 ml Größe finde ich für eine Portion Essen übrigens genau richtig. Nicht zu klein und nicht zu groß.

Johannisbeer Joghurteis

Zubereitungszeit 4 Stunden 5 Minuten

Zutaten

  • 150 g Johannisbeeren
  • 250 g Griechischer Joghurt Natur
  • 150 g gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchencreme)
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • Die Johannisbeeren waschen, trocken tupfen und vorsichtig vom Stil entfernen.
  • Die Beeren in eine Schüssel geben, einen Teil mit der Gabel zerdrücken.
  • Die restlichen Zutaten hinzufügen, alles gut verrühren, die Eismasse in eine gefriergeeignete Box umfüllen.
  • Die Creme für vier Stunden in das Eisfach stellen. Jede Stunde mit einer Gabel durch die Masse ziehen, damit keine Eiskristalle entstehen.

Anmerkungen

Falls ihr nicht alles auf einmal aufbraucht und das Eis erneut einfriert, wird die Masse ziemlich hart. Vor der nächsten Entnahme deshalb kurz vorher antauen lassen. 
Es eignen sich auch andere Obstsorten! Kirschen, Blaubeeren, Himbeeren, Pfirsich etc. Tobt euch aus!
(Visited 2.994 times, 1 visits today)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.